Bachelor of Laws

Studium plus Ausbildung

Die dreijährige duale Ausbildung zur/zum „Bachelor of Laws“ beginnt jeweils zum 1. September eines Jahres und besteht aus sich abwechselnden fachwissenschaftlichen und fachpraktischen Studienzeiten. Die Ausbildung findet in einem Beamtenverhältnis (auf Widerruf) statt.

Das fachwissenschaftliche Studium findet an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (www.fhoev.nrw.de) in Münster statt und gliedert sich in vier Studienabschnitte (S1 – S4). Der Schwerpunkt liegt hier bei den rechtswissenschaftlichen Fächern.

Das fachpraktische Studium gliedert sich in insgesamt fünf Abschnitte (P1 – P5) und findet in verschiedenen Fachbereichen der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen und in einer Kreisstelle der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen statt. In den fachpraktischen Studienabschnitten sollen Erfahrungen für die weiteren fachwissenschaftlichen Studienabschnitte erworben sowie die bisher vermittelten Kenntnisse in der Praxis angewendet und vertieft werden.

Während der praktischen Ausbildungsabschnitte findet zudem das „Training sozialer Kompetenzen“ statt, in dem Grundlagen zu Präsentation und Kommunikation, Teamarbeit und Moderation sowie zum Konfliktmanagement trainiert werden.

Nach jedem Studienabschnitt erfolgen Leistungsnachweise in Form von schriftlichen Klausuren, Fachgesprächen, Referaten oder Aktenarbeiten. Zum Schluss der Ausbildung ist eine Bachelorarbeit selbstständig zu verfassen und das dazugehörige Kolloquium zu absolvieren.

Den derzeitigen 3jährigen Studienverlaufsplan können Sie dem Link entnehmen.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abitur bzw. uneingeschränkte Fachhochschulreife
  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder EU-Angehörigkeit

Was Sie außerdem mitbringen sollten:

  • Interesse am Umgang mit Gesetzen und rechtlichen Regelungen
  • Interesse an Verwaltungs- und Organisationsaufgaben
  • Spaß am Umgang mit moderner EDV
  • hohes persönliches Engagement
  • Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Eigeninitiative
  • Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit

Verdienst während der Ausbildung (Anwärterbezüge)

Während der Ausbildung werden sogenannte Anwärterbezüge gezahlt. Diese betragen brutto einheitlich 1.220,68 € monatlich. Bei steuerlichen Abzügen während der Ausbildung von ca. 44,00 € ergeben sich netto ca. 1.176,00 €.

Beachte:
Als Beamtin/Beamter ist es unbedingt erforderlich, dass ein Teil der Kosten im Krankheitsfall durch eine private Versicherung abgedeckt wird. Die Kosten für diese Krankenversicherung sind individuell sehr verschieden, müssen aber vom oben ausgewiesenen Gehalt abgezogen werden. Während der Ausbildung gewähren private Krankenversicherungen einen gesonderten Ausbildungstarif.

Bewerbungsfrist

Bitte mailen Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 13.08.2017 an:

Der Bewerbung soll ein pdf-Mailanhang zugefügt werden, der mindestens folgenden Inhalt hat:

  • Motivationsschreiben,
  • Lebenslauf,
  • Kopie des letzten Schulzeugnisses,
  • und gegebenenfalls Nachweise über die Tätigkeit seit der Schulentlassung.